"Erfolgreicher Läuferadvent für orange-blaue Läufer!

Am Samstag, 22.11.2008 fand der mittlerweile schon zur Tradition gewordene Christkindllauf bereits zum vierten Male statt. Bei nahezu idealen äußeren Bedingungen fanden sich knapp 400 LäuferInnen am Start ein, um die wunderschöne Strecke durch den pittoresken, beleuchteten Steyrer Schlosspark zu genießen. Während die einen volle Kanne liefen bis die Zunge zu den Zehennägeln runterhing, gestalteten andere dies wiederum als lockeren Trainingslauf.
Schnellste Läufer in der orange-blauen Äthiopierriege waren Pius Mayer und Andi Prokosch, die damit in Ihren Altersklassen auf dem Treppchen landeten. Einige der flotten Wiesel genossen dabei einen gemeinsamen, gemütlichen, kulinarischen Ausklang.
Ja, es war wieder mal sehr schön - Danke an Fritz Steinparz und sein OK-Team vom LAC Amateure Steyr. Nächstes Jahr auf ein Neues."

Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder die Vereinsmeisterschaften im Rahmen eines Cross-Country-Rennens ausgetragen.
Beim Mostbauern "Hedl" konnten wir dankenswerterweise wieder ohne Einschränkungen eine tolle Strecke ausstecken. Nicht zu schwierig aber mit Mutpassagen, vielen Kurven, knackigen Anstiegen und "flowigen" Abfahrten ließ das Rennen sehr rhythmisch verlaufen.
Das Wetter ein Traum (wann kann man Ende Oktober schon kurz/kurz fahren), trockene Verhältnisse und die Aussicht auf ein wunderbares Buffet als Lohn ließ eindeutig Freude aufkommen.

Das Rennen wurde auf 6 Runden limitiert, was einer ca. Fahrzeit von 45 Minuten entsprach.
Bei einem CC-Rennen, wo die motivierten Fahrer "voll auf Anschlag" fahren, ist das eine ideale Rennzeit.

Nach einem Massenstart setzten sich gleich die Favoriten in Front und fuhren anfangs im 5-er Pack. Dahinter wurde aber ebenso voll motiviert um jeden Zentimeter gekämpft.
Totzdem gestaltete sich das Rennen unter dem großen Applaus der tollen Zuschauer für alle Teilnehmer zum Vergnügen und so hat es keiner nach dem Zieleinlauf bereut angetreten zu sein.


Nach perfekter warmer Dusche konnten wir das von Steffi und Rudi liebevoll gestaltete Buffet stürmen und uns für die "Plagerei" belohnen in em wir die Unmengen der Köstlichkeiten in der Sonne sitzend genießen konnten.
Nach der Siegerehrung wurde noch ein kleines aber feines Fest gefeiert und anregende Gespräche ebenso geführt wie wieder der "übliche Unsinn" verzapft.

Wir erhoffen uns für nächstes Jahr eine größere aktive sowie auch passive Beteiligung unserer Mitglieder (wo wart ihr alle, Leute???).

Klassement:

Damen:
1. Simone Lachner
2. Katrin Kornberger
3. Monika Lachner

Herren Jugend:
1. Moritz Rötzer
2. Tobias Brunner

Herren AK:
1. Markus Trutzenberger
2. Christian Heindl

Herren AK "ab 40"
1. Pius Mayer
2. Thomas Kreuzer
3. Wolfgang Lachner und Horst Hinterreiter
4. Christian Stangl
5. Hermann Steiner
6. Hans Steindl

Organisation: Hans Haberfellner, Günther Prietzel und Karl Holzer
Rennleitung: Hans Haberfellner und Günther Prietzel

Streckenchef: Hans Haberfellner und Wolfgang Lachner

Top-Platzierung bei österr. Marathon-Staatsmeisterschaften für Laufrad-Langstreckenläufer!

Andreas Prokosch und Pius Mayer vertraten die Vereinsfarben vom ASKÖ Eybl Laufrad Steyr bei den österr. Meisterschaften über die Marathondistanz in Bregenz mehr als würdig. Andreas Prokosch wurde in hervorragenden 2:37:27 mit nur knapp 1min Rückstand auf Bronze leider unglücklicher 4. in der AK35. Pius Mayer landete in der M40 nach 2:45:58 auf dem ausgezeichneten 6. Rang."

Erfolgreiches Comeback von Daniel Hochstraßer:

Am 18. und 19. Oktober wurde dieses Jahr bei der traditionellen Querfeldein Doppelveranstaltung in Oberschlierbach die diesjährige österreichische Cross-Saison eingeleitet.

Bei herbstlichen Temperaturen und Kaiserwetter stand auch ein Laufradler am Start.

Daniel Hochstraßer gab hier sein Comeback auf dem Rad, nachdem er eine verletzungsbedingte Rad-Bewerbs-Durststrecke von 3 Monaten, 6 Tagen, 3 Stunden und 18 Minuten durchgemacht hatte(J)!

„Ich wusste weder über meine Form, noch über diese Rennart, noch über meine Gegner Bescheid“ und wahrscheinlich machte genau das das Rennen so interessant.


Gleich nach dem Startkommando setzte sich der mehrmalige oberösterreichische und österreichische Meister Lukas Pöstelberger etwas ab. Danach kam Daniel Hochstraßer und dann, von Beginn an mit „großem“ Rückstand, der Rest des Feldes.

Runde um Runde kam Hochstraßer näher an Pöstelberger heran, bis er schließlich in der letzten Runde am Anstieg an ihm vorbei ging. Danach folgte ein langer „Downhill“ über rutschige und gatschige Wiesen. Bis ca. 10 Meter vor dem Ziel führte Hochstraßer noch, doch im Schlussgefälle ging Pöstelberger, durch ein starkes Fahrmanöver, an Daniel vorbei und schnappte ihm den sicher geglaubten Sieg vor der Nase weg!
Doch zum Glück hatte Hochstraßer bereits am darauffolgenden Sonntag die Chance sich zu revanchieren. Es wurde auf exakt gleicher Strecke wie am Vortag gefahren und auch die Fahrer blieben, bis auf zwei, die selben. Bereits vor dem Start war klar, dass es heute nur um den dritten Platz ging, da zwei extrem starke tschechische Querfeldeinspezialisten am Start waren, und genau so begann das Rennen auch. Nach dem Startkommando waren die ausländischen Mitstreiter auf und davon. Auch der Wettstreit zwischen Pöstelberger und Hochstraßer schien wie eine Kopie des Vortages. SCHIEN! Denn am Sonntag hatte Daniel die Nase vorne! So wurde er durch ein neuerdings sehr starkes Rennen als Dritter bester Österreicher.
Daniel is BACK!

Tolle Erfolge des Laufrad-Nachwuchs beim Eisenwurzenmarathon in Garsten!!

Am 21.September wurde vom Bike-Team-Kaiser ein MTB-Marathon mit Start und Ziel in Garsten veranstaltet. Nach längerer Pause endlich wieder ein Rennen in unserer Umgebung, auf unseren "Hausbergen".
Bei sehr unfreundlichen äußeren Bedingungen (10° C, sehr matschige Verhältnisse auf der Strecke) gelang es dem Veranstalter ein sehr gut organisiertes Rennen durchzuziehen.
Viele Fahrer aus Steyr und Umgebung sowie auch aus ganz Österreich ließen sich vom Wetter nicht abhalten an den Start zu gehen.

Die Laufrad-Jugend zeigte vor heimischen Publikum auf der Small-Distanz wieder ihr großes Potenzial.

In der Jugend Klasse (Jahrgang 1990 und jünger) der Mädchen feierte mit Tagesbestzeit bei den Frauen Simone Lachner (1994), die am Vortag noch ein hartes Rennen in Graz absolvierte, einen verdienten Sieg.

Bei den Burschen konnte Moritz Rötzer (1993) mit 4.bester Gesamtzeit (nur 50 Sekunden hinter dem Gesamtsieger Christian Rieger) ebenso ungefährdet den Sieg in der Jugend einfahren.

Tobi Brunner (1995) als 6. und Paul Honeder (1996 und damit jüngster Teilnehmer) als 9. komplettierten mit ihren starken Leistungen den tollen Mannschaftserfolg.

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada