Sensation  beim Austria-TopSix Hintergebirgsmarathon

daniel_topsix

Mit gerade einmal 18 Jahren, schaffte Daniel Hochstraßer beim diesjährigen Hrinkow Marathon das, was viele nicht für möglich gehalten haben – und zwar den Tschechischen Mountainbikeprofi Petr Cirkl auf „seiner“ Strecke zu besiegen und damit den Tagessieg auf der Medium-Strecke (52km; 1450hm) mit der Zeit von 1:55:02,8 einzufahren.

„Schon früh habe ich gemerkt, dass ich heute gute Beine habe“, so Hochstraßer, „ich habe alles auf eine Karte gesetzt – Alles oder Nichts!“ Schon früh schaffte es eine Spitzengruppe sich vom knapp 250 Mann starken Feld zu lösen, von der schließlich noch fünf Biker gemeinsam über den höchsten Punkt des Marathons, die Ortbauernalm, kamen und bis wenige Kilometer vor dem Ziel gemeinsam fuhren. Etwa bei Kilometer 50 von 52 attackierte der erklärte Favorit Cirkl und es konnten nur noch  Daniel Hochstraßer und ein tschechischer Mitstreiter folgen . So kam es schließlich zu einem packenden Zielsprint in dem der Laufrad Steyr Sport-Haderer Athlet Daniel Hochstraßer die Nase vorne hatte und seinen bislang größten Erfolg auf dem Rad erzielte!

„Ich habe es noch gar nicht richtig realisiert und bin überglücklich, heute habe ich etwas großes geschafft!“, resümierte der überwältigte Garstner nach dem Rennen.

Weitere Laufrad Fahrer auf der Medium-strecke:
Hannes Kranzlbinder: 7. in H1 und Martin Bautz 13. in H1

Auf der Light-Strecke platzierte sich Chris Heindl auf Rang 6 in H1

daniel_topsix2

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada