Bereits zum 24. Mal fand der Klassiker in "Podo" statt und so wie jedes Jahr wird dort auch die Krone um den österr. Meistertitel über die klassische Ironmandistanz von 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,2km Laufen ausgefochten.

Mit dabei von der Partie unser Langdistanzspezialist Sebastian Grünmüller, Sprinterkönig Markus Kleinhagauer der sich kurzentschlossen ein Experiment versuchte, und Berti Schörkhuber der sich bei seinem x-ten Rennen dieses Jahr über eine Halbdistanz probieren wollte.

Über 500 Teilnehmer ud mehr als 30 Grad bescherten am 26.08. dem Almkönig nicht nur einen Hitze-, sondern auch einen Teilnehmerrekord. Auf den 5,8 km und 320 Höhenmetern von Gramastetten auf die Eidenberger Alm gewann Berg-Vizestaatsmeister Hans-Jörg Leopold in 12:14 souverän mit neuem Streckenrekord.

Ich hatte einen eher durchschnittlichen Tag und erreichte in 13:28 als Gesamt-12. das Ziel. Das war zugleich Rang 9 in der Almkönigwertung (ohne Lizenzfahrer) bzw. Rang 2 in der AK1. Bei den gleichzeitig ausgetragenenen oö. Meisterschaften hätte diese Leistung zwar zum Meistertitel bei den Masters I gereicht, aber da hatte Sieger Tom Mair (Gourmetfein Wels) auch nicht seinen besten Tag.

 

Am 21. August nahm ich beim 22. Aberseer Zwölferhorn Mountainbike Rennen am Wolfgangsee teil.

Bei sonnigen und heißen Temperaturen machten sich rund 200 Starter vom Sportplatz Abersee auf den Weg zum Zwölferhorn und retour.

Mit 34 km und rund 1200 Höhenmetern war es ein spannender und vor allem ein heißer Marathon.

Bei diesem Rennen war für Jeden Sportler bestimmt etwas dabei,

Forststraßen, Tragepassagen, Singletrails…

Der größte Gegner von uns war die Hitze. Im Ziel habe ich erfahren, dass drei Sportler nach paar Minuten bereits aufgegeben haben.

( barbarisch diese Hitze)

Ich denke, dass ich mit meiner Zeit von 2 Stunden und 26 Minuten zufrieden sein kann. Erreichte als 126 das Ziel. Das hätte bissl besser ausfallen können…..

Gratulation an Stefan Kogler für das perfekt gefahrene Rennen!

 


Über 300 Athleten aus 5 Nationen nahmen bei heißem Wetter am Sonntag, den 21. August 2011 am 7. Zambelli 3-Länder Crosstriathlon teil, bei dem erstmals auch die Österreichischen Staatsmeisterschaften ausgetragen wurden. Um 12:00 Uhr begann der Schwimmbewerb, bei dem es 700 m (bzw. 1000 m ÖM) im Moldaustausee in Horní Planá zurückzulegen galt. Die 38 km lange Radstrecke führte über Schöneben, Klaffer und Kohlstatt nach Wegscheid, wo die Athleten im Marktzentrum auf die Laufstrecke zu wechselten. Auch die anschließende 7 km lange Laufstrecke über den Grenzübergang Hanging nach Kollerschlag, wo für die Teilnehmer der ÖM noch eine zusätzliche 3 km lange Schleife anzuhängen war, hatte es in sich.

 Laufrad Steyr Athleten stellen bei Duathlon World Series ihre Klasse unter Beweis!

 

Bei den Powerman World Series in Weyer trifft sich jährlich die Duathlon Weltelite um ihre Kräfte zu messen. Im Starterfeld, das sich aus Topathleten aus über 20 Nationen zusammensetzt brauchen sich die Duathleten von Laufrad Steyr auch bei extremen äußeren Bedingungen (über 30 Grad im Schatten!!!) und der wohl selektivsten Strecke der Powerman World Series absolut nicht verstecken.

 

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada