Am Samstag den 7. Mai ging der Obergrafendorf - Triathlon über die Bühne. Unser Verein war mit Paul Honeder und Berthold Schörkhuber auf der Kurzdistanz (0,3/14/3,3) vertreten.

 

Am 3.6.2011 werden wir unsere Einzelzeitfahr-Vereinsmeisterschaften im Rahmen der Polizei-LM im EZF durchführen. Dieser Bewerb ist auch Teil der Duathlon-/Triathlonvereinsmeisterschaften.

 

Details hierzu inkl. Ausschreibung findet man unter

http://www.polizeisport.at/Dateien%20zum%20Downloaden/PDF/2011/Ausschreibungen/Ausschreibung%20LM2011%20doc.pdf

 

DER VEREIN ÜBERNIMMT FÜR ALLE VEREINSMITGLIEDER DAS NENNGELD!!!!!!!

 

Der Vorstand wünscht sich viele Anmeldungen und freut sich auf einen schönen Wettkampf.

Steyr beheimatet die stärkste Duathlon Mannschaft Österreichs – Gold im Einzel- und Team Bewerb bei Staatsmeisterschaften für Laufrad Steyr


Zum 15. Mal ging am Samstag den 07.05.2011 im tirolerischen Bad Häring der internationale VBA Duathlon über die Bühne. Im Zuge dessen wurde die Österreichische Duathlon Staatsmeisterschaft ausgetragen und ein international hochkarätig besetztes Feld ging bei sommerlich warmen Temperaturen an den Start. Auch Laufrad Steyr stellte mit Daniel Hochstraßer, Manfred Gaberc, Walter Pernsteiner und Johann Haberfellner ein starkes Team.

 

Erfolgreiches Wochenende für Askö Laufrad Steyr

Karin Gaberc verpasst knapp den Tagessieg.
Während die orange-blaue Herren-Mannschaft bei der Duathlon Staatsmeisterschaft im Tiroler Bad Häring sich die Goldmedaillie sicherte war der zweite Teil der Duathleten beim Sprintduathlon über die Distanz von 6 km  Lauf / 25 km Rad - 600 hm / 3 km Lauf in Freistadt am Start.
Karin Gaberc vom Laufrad Steyr schrammte mit 8 Sec. Rückstand hinter Simone Steinecker vom SV Gallneukirchen am Tagessieg vorbei.
1. Simone Steinecker    1:20.59
2. Karin Gaberc            1:21:07
3. Fellhofer Michaela     1:22:27
Laufrad Steyr - Athleten:
Frühwirth Guido       1:20:40
Ritt Walther             1:20:53
Kny Gerald              1:21:45
Hoser Andre            1:22:19
Simone Lachner ist derzeit nicht zu beneiden. Am Sonntag startete sie in Haiming/ Tirol beim EC1-Rennen mit großer internationaler Beteiligung (ca 20 Nationen), bei dem auch der Weltmeister Ralph Näf am Start war. Bereits am Vortag im Training mit beginnendem Husten kämpfend, musste sie dann beim Rennen mit Hustenkrämpfen und starken Atemproblemen aufgeben. Bei der Heimfahrt begann sie auch noch unter Bauchschmerzen zu leiden, die in weiterer Konsequenz zur akuten Blinddarmoperation führten. Damit ist vorerst an Training und die kommenden Rennen nicht zu denken. Die erste Saison in der Juniorenklasse scheint für Simone nach den Ausfällen in den beiden ersten Rennen und nun auch für die nächsten Wochen wie verhext zu sein.

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada