Am 22. September trafen sich in Nancy/FRA die besten Duathleten der Welt um den Weltmeistertitel über die Kurzdistanz unter sich auszumachen. Mitten im Feld der Vollprofis auch eine kleine schlagkräftige Abordnung der Österreichischen Federation.

Lang lang ist sie die Saison, und gerade für unseren blitzschnellen Daniel Hochstrasser war diese zwar sehr erfolgreich, doch hat sie nicht nur aufgrund der vielen Rennen auch ordentlich an den Kräften gezehrt.

Einmal galt es bei den Duathlon-Staatsmeisterschaften über die Kurzdistanz (10km L + 40km R + 5km L) noch alle zur Verfügung stehenden Kräfte zu mobilisieren.

Eine absolute Top-Sensation schaffte unser Top-Triathlontalent Paul Honeder beim Junioren-Europacup in slowenischen Bled. Als Jahrgangsjüngster (Jhg. 1996) konnte Paul im 85 Teilnehmer starken Feld der Junioren-Jahrgänge 1993 - 1996 groß aufzeigen.

So, und eine Woche nach dem Christkindler 7-Runden-Rennen wieder ein Wettkampf und eine Erfahrung reicher, und zwar die Kalk-Trophy in Molln.

Zur Auswahl stand entweder mit dem Bike 9,8km und 710HM vom Bernegger bis zum Pfaffenboden oder der Berglauf mit 5,2km und 680HM.

Eine kleine aber feine Veranstaltung ist das 7-Runden-Rennen in Christkindl, bei dem es wie der Name schon sagt 7 Runde zu je 1700m (in Summe also 11,9km) zurückzulegen gilt.

 

Dabei sehr stark vertreten war unsere Fraktion sowohl von den Mountainbikern als auch von den Rennradlern.

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada