Andre Hoser fährt mittlerweile nicht mehr ausschließlich zum Urlauben mit seiner Familie nach Jesolo, sondern auch um Wettkämpfe zu bestreiten. Andre bestritt am Samstag den exakt vermessenen Jesolo-Halbmarathon über 21,1km in guten 1:28:57, und gönnte sich nachher noch das ein oder andere klassische Urlaubsgetränk!!

 

Wir hoffen dass Andre seinen Wohnsitz nicht nach gen Süden verlegt ;-)

 

 

Erst vor zwei Wochen starteten Katharina Kutzenberger und Roland Hein die Saison mit dem Traun Triathlon, nicht einmal zwei Wochen später stehen sie am Start über die Sprint – Distanz beim 12. LINZTRIATHLON am Pleschingersee. Trotz Wellen Starts, muss man sich bekannterweise auf den ersten Metern der Schwimmstrecke durchsetzen können, und diesmal schafft es Kathi Kat etwas schneller aus dem Wasser und begrüßt den Roland mit einem netten: „hopp hopp“ in der Wechselzone, da sie ja nebeneinander ihre Wechselzonenplätze haben ☺ Doch Kat hat wohl zu lange geschaut, schon hat der Roland sie beim Wechseln eingeholt, den Neo blitzschnell ausgezogen und setzt sich mit großen zügigen Schritten Richtung Bike Ausgang fort. Diesen Vorsprung von Roland kann Kat natürlich nicht mehr gut machen (hat sie auch nie vorgehabt ☺) , denn Roland befindet sich nun auf seiner Lieblings Disziplin dem Radln und presst ein ordentliches Tempo auf der, bis auf einen kurzen Anstieg, flachen Radstrecke. Mittlerweile drückt auch die Sonne richtig runter und das schwüle Wetter machen es einem nicht unbedingt leicht. Roland braucht etwas bis er beim Laufen auf der eher langweiligen Strecke seinen Rhythmus findet. Während Roli schon gewendet hat und Richtung Ziel unterwegs ist, läuft Kathi noch auf den ersten 2,5km und Kat hat natürlich Zeit ihn nochmals anzufeuern. ☺ Trotz Reibstellen in den Schuhen und blutigen Füßen, läuft Roland eine super Zeit ins Ziel (auch wenn er mit dem Laufen nicht ganz zufrieden ist) und wird mit einer Endzeit von 1:18:00 GESAMT 32. und erreicht in der AK 24-29 den 7. Platz. Für seinen erst zweiten Triathlon, ein richtig tolles Ergebnis. Kathi verliert wie immer auf der für sie sehr unbeliebten Disziplin dem Laufen, noch einige Plätze aber kommt als Gesamt 146. doch sehr zufrieden ins Ziel mit einer Zeit von 1:34:04 und belegt in der AK 24-29 den 11. Platz. Auf der olympischen Distanz misst sich auch eine Laufradlerin, nämlich Emler Stefanie. Sie finisht als gesamt 191. und als 9. in der AK 24-29. Ritt Walter lässt sich die Halbiron Distanz nicht entgehen und holt sich den 24. Rang in seiner AK. Gratulation an alle Teilnehmer, wieder mal eine super organisierte Veranstaltung und ein vor allem auch ein super Ziel Buffet. ☺

 

IMG 2441IMG 2442

Marco Rebhandl startete am 1. Mai beim Salzburg-Marathon und hatte dieses Mal eine Bombenform. Ob er seine persönliche Bestzeit verbessern konnte, ist in seinem Bericht hier zu lesen ==>

Am 15.Mai um 9:30 war der Startschuss für den 6. Traun Triathlon. Trotz schlechter Wettervorhersage, mit starkem Wind und Außentemperatur von maximal 14°C, sprangen Katharina Kutzenberger und Roland Hein um 9:40 in den nur 15,3° kalten Oedtsee. Rookie Roland hatte vor dem Schwimmstart noch etwas bedenken, doch der Startschuss kam ihm zuvor und schon gibt es kein zurück mehr. Er schwimmt eine solide Zeit kam sogar einige Sekunden vor Kat in die Wechselzone und los gehts auf die Radstrecke. Auf der 25km Radstrecke mit 170hm, wechselte das Wetter mehrmals--> Sonne, Regen, Hagel :) und starker Wind. Aber auch dadurch ließen sich die zwei nicht aufhalten und weiter gings zum zweitem Wechsel auf die Laufstrecke. Kat wusste bis zum Schluss nicht was sie anziehen sollte und nahm sich genug Zeit in der Wechselzone: Jacke aus, Armlinge an :) Auf den ersten km der Laufstrecke waren die Zehen noch kalt, aber Roland heizte nochmal so richtig ein und konnte mit einer Laufzeit von 20,37min noch einiges an Boden gut machen. Er feierte dabei seine Triathlon-Premiere und wurde sehr starker Gesamt-53. Kathi absolvierte ein grundsolides Rennen und feierte in der W24-29 Premiere. Dabei landete Kathi auf dem 33. Platz bei den Damen! Ergebnisse: http://www.pentek-timing.at Fotos: --> Galerie

Nach dem schweren Verlust unseres langjährigen Mitglieds und gutem Freund Norbert Böhm, gibt es vom Wochenende wieder einige Top-Leistungen von unseren Sportlern zu vermelden ==>

Julia Ecker startete bei der Powerman-EM in Kopenhagen (DEN) und wurde bei ihrer ersten (!) Langdistanz mit einer Top-Leistung nur um 50sec undankbare 4. in ihrer AK (25-29).

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada