3-2-1 Ready for Take- off ! Finster und schnell. So präsentierte sich die Laufstrecke des 2. Runway Night Run am Linzer Flughafengelände. Gelaufen wurde auf dem flachen Rollfeld. Dies lies ein Höchsttempo der Athleten, trotz der ungewöhnlichen Startzeit von 00:00 zu. Vertreten war Laufrad durch Roland Hein, Thomas Holzer und Andrea Juhász. Thomas erreichte in der Gesamtwertung, die aus 1516 Läufern bestand den 1157 (M30-244) Platz, Andrea den 1200 (W20- 153) Platz. Roland, der durch eine kleine Trainingspause eher mit einem schlechten Gefühl an den Start ging erreichte durch eine sehr starke und persönliche Bestleistung den 9 Gesamtrang sowie den 2. Platz in der M20 Wertung. Als kleines Zuckerl gab es den Gesamtsieg in der Team Elite Wertung (Martin Pötz/Roland Hein/Stefan Prechtl). Durch die etwas untypische Location und der guten Organisation ist dieses Laufevent jedem Sportler zu empfehlen

.

Vier Einradfahrer unserer Sektion Einrad nahmen an der Einrad-WM in San Sebastián in Spanien teil. David Obermann landete im Einrad-Weitsprung erst nach 2,60 Metern und holte überraschend die Bronze-Medaille in seiner Altersklasse M20-29. Über 10 Kilometer waren alle vier Steyrer stark unterwegs. Martin Pötz finishte als Fünfter in der M20-29 in 31:38, Christoph Pötz wurde mit 31:40 Sechster. Die Strecke führte bei Regen an den Stränden entlang durch das Zentrum von San Sebastián. Fabio Pernegger sprang mit seinem Einrad im Platform High Jump auf fünf Paletten mit einer Gesamthöhe von 74 Zentimetern. Sein Sprung reichte in einer stark besetzten Disziplin zu Rang 19 in der Altersklasse. Im Trial-Bewerb im Velodrom von San Sebastián bewältigten David und Fabio alle Lines der ersten Kategorie, nur die äußerst anspruchsvollen Lines der Kategorien 2 und 3 mussten sie auslassen.

Im Einradhockey, eigentlich Spezialdisziplin der Steyrer Einradler, lief es nicht ganz nach Wunsch. Erstmals gab es ein österreichisches Nationalteam. Es bestand fast nur aus Einradlern unseres Vereins. In der Gruppenphase der B-WM mussten sich David, Fabio, Martin und Christoph mit Carina Rögner aus Marchtrenk nur knapp geschlagen geben. Rang Drei von Fünf reichte nicht fürs Achtelfinale. Das Neukirchner Einradhockeyteam, dreimaliger Sieger des Steyrer Turniers im Frühjahr, scheiterte erst im Finale an Dänemark. David Obermann und Fabio Pernegger nahmen erstmals an einer WM teil, Martin und Christoph Pötz waren bereits 2008 in Kopenhagen dabei gewesen. Für alle Vier waren die WM und das internationale Einradtreffen eine wertvolle Erfahrung.

Der Youtube-Kanal der Einrad-WM „Unicon18“: www.youtube.com/channel/UCylBOAMG-uvYzBh-HXmyeug

Unsere Einradler auf Facebook: www.fb.com/teamsteyrunicycling 

13950790 1166273513432166 669389843 o13977876 1166273556765495 2131366254 o13987882 1166273540098830 1223336961 o

Auch heuer beim Jubiläumspowerman in Weyer waren wieder einige unserer Sportler am Start vertreten. Wie auch die letzten Jahre zeigte sich Weyer wieder von seiner schönsten Seite, und die Temperaturen sorgten für ein wahrlich heißes Rennen.

Julia Ecker, die sich ja schon seit einiger Zeit auf den Powerman in Zofingen vorbereitet, nutzt die dzt. tattfindenden Rennen als schnelle Trainingseinheiten, um die Wettkampfhärte zu trainieren. So auch beim Einzelzeitfahren in Mauer, wo Julia die 13km auf sehr windiger Strecke in 23:55min absolvierte, und Gesamt-6. Dame wurde. Dafür dass Julia zur Zeit ausschließlich lange Einheiten absolviert (in Zofingen warten giftige 150km), eine sehr gute Leistung.

Fritz Steinparz und der LAC Steyr luden wieder zum 34. Int. Steyrer Stadtlauf und 770 Laufbegeisterte im 7km Hauptlauf standen an der Startlinie, darunter auch viele Laufradmitglieder. Da jedoch viele für ihre Firmenteams (MAN/BMW/SKF,..) und für den veranstalterverein LAC starteten blieben in der offiziellen Ergebnisliste nur 7 ASKÖ Laufrad Steyr Mitglieder übrig. Nichts desto trotz lieferten wir wieder Tolle Ergebnisse.

Im starken "LadiesTeam" hatte Yulia Ecker die Nase vorne. Mit einer Gesamtzeit von 28,53 min lief sie auf Platz 5. der Damen und in der Steyrer Stadtwertung auf Platz 2. Steinwender Sandra erzielt mit einer Zeit von 33,32 min den hervorragenden 3. Rang in der W30 Gruppe. Laufneuling Andrea Juhasz erzielte bei Ihrem 1. Wertungsrennen (nach Charityrennen) mit einer Zeit von 46,25 den Rang 50. in der W20 Gruppe. Wir sind stolz auf Euch Ladies!!!!!

 

Bei den Herren schauts auch nicht schlecht aus. Walter Ritt machte in der M50 Klasse den sensationellen 3. Rang mit einer Laufzeit von 27:29min. Nur wenig später kam Andre Hoser mit 27,57min  als 5. der M45 Klasse ins Ziel. Besendorfer Dietmar lief mit 34,17 min (M45 43.Rang) über die Ziellinie und Gelegenheitsläufer Thomas Holzer brauchte 45,32 min (M35 67. Rang) um auf der Ziellinie zu Triumphieren.

Trotz Streckenveränderung wg. der Parkgaragenbaustelle stellete Fritz Steinparz und sein Team wieder einen tollen und gut organisierten Lauf auf die Beine der auch mit perfektem Laufwetter belohnt wurde.

Alle Ergebnisse unter http://results.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=13003 und  Bilder

 

 

 

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada