155.288 TeilnehmerInnen gingen am 7. Mai 2017 weltweit beim Wings for Life World Run an den Start. Prinzipiell spielt das Siegen bei diesem Lauf eine eher untergeordnete Rolle, läuft man doch für die, die es nicht selbst können. Die Erlöse aus den Startgeldern fließen zu 100% in die Rückenmarksforschung, zur Heilung Querschnittsgelähmter. In 111 Locations ging es gleichzeitig an den Start und an 2 Locations waren auch 3 Laufradler dabei.

In Wien startete am Rathausplatz Andrè Hoser mit ca.15000 anderen Läufern und lief großartige 27,67 km, ehe Ihn das Catcher Car einholte. Leider hab ich noch keine genauen Infos, wie sich der Standortwechsel vom letztjährigen Karlsplatz auf den Rathausplatz auf die Qualität des Laufes, im Gegensatz zum Vorjahr auswirkte

18301129 10203241741120779 8560059717007831416 n18268532 10203241740400761 1756486189970316955 n

Thomas Holzer und Andrea Juhasz zog es nach dem letztjährigem, eher entäuschenden (20 min vom Startblock bis zur Startlinie, Probleme an den Labstellen,..) Lauf in Wien, ins 50 Kilometer entfernte Bratislava in der Slowakei. 4000 Starter sorgten für Bombenstimmung und auch die Organisation war ausgezeichnet. Kein anstellen bei Starnummern und Goodiebagausgabe, genügend WCs, dank der benachtbarten Eurovea Kunstgalerie und Shopping Mall und auch auf der Laufstrecke lief alles reibungslos.

Wir reisten schon Samstag an, um den WFL Run mit ein bisschen Sightseeing in der slowakischen Bundeshauptstadt zu verbinden. Nachmittags spazierten wir bei sonnigen 24 Grad schon 20 km durch die schöne Altstadt und freuten uns schon auf den Sonntag.Bis 3 Stunden vorm Start regnete es und danach kam die Sonne raus und es wurde sehr schwül. Entlang der Donau ging es mit leichtem, kühlenden Wind einigermaßen, aber in der windstillen Stadt wurde es etwas schweisstreibend. Wegen Hochzeitsvorbereitung, Baustelle zuhause, etc. gingen wir mit 0km Lauftraining an den Start und liefen bis zum UFO Aussichtsturm auf der Donaubrücke. Im letzten Schlusssprint nahm Andrea nochmal Fahrt auf und erreichte tolle 7,66 km, während ich dicht hinter ihr bei km 7,55 vom Catcher Car eingeholt wurde.18379016 10209673082445473 434417998 o

Weltweit holte sich der querschnittsgelähmte Rollstuhlfahrer Aron Anderson (SWE) den Gesamtsieg mit 92,1km in Dubai. Bei den Läufern gewann bei den Damen Dominika Steinbacher (POL) mit 68,2km in Chile, und bei den Männern Florian Steinbach (GER) in Mailland mit 82,44km

AUCH WIR LAUFEN NÄCHSTES JAHR WIEDER FÜR DIE; DIE ES NICHT KÖNNEN!!

Sport Galerie

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada